Das Ende naht …

Nach schönen langen Tagen mit hohen Temperaturen und großer Trockenheit naht nun das Ende des Sommers.

Endlich Regen, dafür aber auch kalt. So haben wir bei 12° Außentemperaturen heute das erste Mal wieder den Ofen angeworfen.

Veröffentlicht unter buten un binnen | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Kurzurlaub in der Türkei

Mitte Februar 2009 haben wir eine Reise an die Südostküste der Türkei gemacht.

In den ersten 2 Tagen haben wir eine Bustour unternommen, die uns an die Kalksinterterrassen von Pamukkale führte. Von dort hatte man einen herrlichen Blick ins Mäandertal.

Unterwegs haben wir eine Teppichknüpferei besucht. Wir haben die Arbeiten der Teppichknüpferinnen bewundert und viel über sie und die Arbeitsbeschaffungsmass- nahmen dort erfahren. Eine Schmuckfabrik haben wir ebenfalls besucht.

Am schönsten war aber Hierapolis mit seinen Tempeln, den Thermalquellen und den Überresten griechisch-römischer Kultur.

In den letzten 3 Tagen mieteten wir einen Wagen und machten uns selbstständig. So erkundeten wir einige baulichen Zeugnisse der Römer in Aspendos ( Amphitheater ) aber auch Side und Perge. Der Höhepunkt für uns war eine Fahrt in das Taurusgebirge.

Veröffentlicht unter wir = 2 + 3 | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

Black out

Am 16. Januar versank der Neubau in tiefe Finsternis. Der Stromkreis hat sich verabschiedet, die entsprechende Sicherung überlebte.

Das war eigentlich nicht besorgniserregend, kommt das doch so 2 mal im Jahr vor. Es liegt dann stets an den Stadtwerken, die dann die Sicherung einer Phase im Verteilerkasten an der Strasse erneuern. Aber dieses Mal war dort alles in Ordnung und der Monteur der Stadtwerke zog zufrieden von dannen. Es lag nicht an ihm.

Am Montag haben wir uns um einen Elektriker bemüht. Zwei haben sofort abgesagt, da ihre Angestellten erkrankt seien ( norddeutsche Grippewelle ) ein Dritter kam, stellte fest, daß unsere Verteilung defekt sei und verabschiedete sich bis Anfang/Ende März. Vorher habe er keine Zeit den Fehler zu suchen. Im Übrigen müsste der ganze Neubau neu verkabelt werden.

So haben wir einen Elektriker aus einem Nachbarort gerufen, der den Fehler nach wenigen Minuten eingekreist und behoben hat. Nix mit Neuverkabelung.

Zu unserer großen Freude, stellte er jedoch fest, dass wir auf dem Dachboden wohl einen toten Marder oder eine tote Maus hätten. Es würde so streng dort riechen. Das muß in Kürze beseitigt werden.

Veröffentlicht unter buten un binnen | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Erster Schnee

Die Wetterfrösche hatten dieses Mal Recht gehabt.

Es hat geschneit und die weiße Pracht bleibt den ganzen Tag über liegen. In den nächsten Tagen soll es noch viel kälter werden und die Sommerreifen sind noch immer aufgezogen, das Staudenbeet noch nicht ganz abgeräumt. Wer rechnet auch damit, daß ihre Vorhersage dieses Mal zutrifft?

Veröffentlicht unter buten un binnen | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

Post ins In- und Ausland

Es ist schon merkwürdig

Wenn ich heute Abend bis so gegen 18.00 Uhr einen Brief an einen Freund in München in den Briefkasten werfe, so kann ich sicher sein, daß er morgen früh mit der ersten Post dort zugestellt wird. Der gleichzeitig eingeworfene Brief an meinen Nachbarn erhält dieser erst in 2 – 3 Tagen.

Wann aber eine Sendung zB nach Malaysia dort eintrifft, das ist überhaupt nicht nachzuvollziehen. Es macht nach unseren Erfahrungen überhaupt keinen Unterschied, ob die Sendung als „Land“- oder als „Luft“-Post aufgegeben wird, wenn man vom unterschiedlichen Preis einmal absieht. Eine Sendung kann schon in 10 Tagen zugestellt werden, oder aber erst in 6 – 8 Wochen. Hier wie dort darf man sich erst dann ob eines evtl. Verlustes Sorgen machen, wenn sich nach so 3 – 4 Monaten noch immer nichts tut.

Es ist schon merkwürdig

Veröffentlicht unter buten un binnen | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Willkommen

Wir begrüßen Sie auf unserem BLOG.

In den kommenden Tagen berichten wir über uns.

Robin im Namen von uns Allen.

Veröffentlicht unter wir = 2 + 3 | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar